muse & medizin

Künste, die bewegen……

Willkommen & Danke

Wie wurde diese Seite “geboren”?

Ende 2021 habe ich meine Tätigkeit als Kinderarzt beendet und bin in den Altersruhestand gegangen. Ein langes, intensives Berufsleben liegt hinter mir.

Als ich die zahlreichen Glückwünsche, Grusskarten, Kinderkunstwerke zum Abschied las und sah, war mir klar, dass ich etwas zurückzugeben habe von dem, was mir das Berufsleben geschenkt hat – und vor allem die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die ich betreuen durfte.

Medizin hatte einmal die Bezeichnung Heilkunst, und ich benutze diesen Begriff gerne. Die Kunst des Heilens – das war es, was mich als junger Mensch an unserer Hausärztin beeindruckte und mein Leben veränderte.

Die andere Seite ist die der Künste, die unser Leben prägen, verändern und auf wunderbare Weise beeinflussen: Malen, Schreiben, Dichten, Musizieren, Schreinern, Drechseln: die Liste liesse sich fortsetzen……

Aber die Muse – also die Kunst in Gestalt lebendiger Menschen – scheint vom Aussterben bedroht.
Seltene Berufe verschwinden, das Handwerk weicht mehr und mehr modernen Techniken, Musik wird “gestreamt” und nicht gemacht. Merkwürdige Zeiten.

Da ich fotografisch immer einen Blick auf aussergewöhnliche Dinge habe und wachsam mit den beobachtenden Augen eines Arztes unterwegs bin, widme ich diese Seiten den Künsten und Künstlern im weitesten Sinne.

Was wird der Besucher finden?

  • Anekdoten und Gedanken aus meiner Zeit als Student, Mediziner und später als Kinderarzt
  • Gedanken zu aktuellen Gesundheitsthemen und Fragen (Fortsetzung der Seite praxis-stute.de)
  • eine Dokumentation rar gewordener und austerbender Berufe – den musischen Berufen
  • Gedanken über Musik, Instrumentenbau und Musikwiedergabe

Lassen Sie sich als Besucher darauf ein und geniessen Sie das Lesen, Studieren, Schmunzeln aber auch Stirnrunzeln…..

Über jeden Besucher freue ich mich, Ihr Meinolf Stute


Aufrufe: 3763